Die Crowdfunding-Plattform für den Schweizer Wald

Die Bilderbucheiche

Eine Eiche wie aus dem Bilderbuch: gerade gewachsen und mit prächtiger Krone steht die Stieleiche in einem windgeschützten Mischwald.

Ihre geplante Zukunft als Nutzbaum könnte durch den SwissTrees Schutz verhindert werden. Durch den Schutz und Erhalt dieses klimaresistenten Riesen, könnte er über die Jahrzehnte zu einem wertvollen Naturdenkmal heranwachsen. Und kann für tausende von Insekten und heimischen Vogelarten als «Hochhaus» dienen.

Fruchtbäume für die heimische Tierwelt

Fruchtbäume fördern die Population heimischer Tiere und verjüngen die Parkanlage.

Klimaresistente Bäume für mehr Biodiversität

Daniel Herren ist ein Vorbild, welchen wir sehr gerne unterstützen. Daniel hat «privat» Waldfläche gekauft und macht diesen klimafit. Beim Kauf war Daniel klar, dass dies eine Herausforderung wird. Dennoch wichtig, klimaresistente Bäume zu pflanzen, den heimischen Vogelarten und Insekten einen Lebensraum zu schenken und dabei gesunde Habitatbäume zu pflegen.

Die Linden zur Schlacht von Sempach

Zum Gedenken an die Schlacht von Sempach wurden 6 Linden gepflanzt. Diese Baummonumente wurden im Alter von ca. 500 Jahren 1886 gefällt. Im Andenken an die Schlacht wurden 6 neue Linden gepflanzt. Diese Zeitzeugen brauchen dringend Schutz und Pflege, den ihnen droht das gleiche Schicksal. Diese alten Linden dienten 1886 dem Maler Robert Zünd als Vorlage für das Bild «Linden auf dem Menzberg». Auf dem Bild kann man die jetzigen Linden bereits sehen.

100 junge Bäume erhalten statt fällen

Nach Borkenkäferbefall und Sturmschäden wurde der massiv beschädigte Wald mit 100 jungen Bäumen wie Lärchen, Waldföhren und Douglasien aufgeforstet. Diese gilt es zu pflegen, damit viele der Jungbäumen gesund und kräftig wachsen können und somit robust den Gegebenheiten trotzen können.

Mit dem Schutz durch SwissTrees bleiben diese Bäume erhalten und werden nicht gefällt. Und können sich so als wertvolle CO2-Speicher entwickeln.

Zwillingsbaum als Schutzbaum erhalten

Erhalt eines Zwillingsbaumes zum nachhaltigen Erhalt und als Schutz des Berghangs.

Neue Fichten und Douglasien am Menzberg

Klimaresistente Jungbäume inkl. Schutz gegen Wildverbiss.

Dem Klimawandel mit standortgerechter Gastbaumart entgegenwirken

Wiederaufforstung durch klimarobuste Douglasien nach Borkenkäferbedingten-Holzschlag.

Grösste Kirsche der Schweiz

Mit über 4 m Stammumfang ist sie nach wie vor die ungeschlagene Rekordhalterin der Schweiz und dürfte auch bereits rund 150 Jahre alt sein. Einzigartig sind auch ihre Kirschen. Die bisher unbekannte Sorte taufte «pro arbore» Melina, nach dem ursprünglichen Namen von Möhlin. Trotz Verluste einzelner Hauptäste möchte der Besitzer die Kirsche stehen und in Würde sterben lassen. Auch wenn es mit richtiger Baumpflege noch eine Weile dauern kann, bis der Baum stirbt, ihr mächtiger Stamm bleibt auch danach noch lange wichtiger Lebensraum für allerlei Tiere und Pilze. Besonders wertvoll sind solche Baumruinen für Vögel, Käfer und Wildbienen.

Familie Kaufmann kann Ihren Rekordhalter nun für die Schweiz und die 5. Generation in der Familie erhalten.

 

 

Adieu Fichte auch im Osten

Der Waldumbau ist bei diesem Projekt ein Thema und eine Folge der Trockenheit.

Die bis anhin dominante Fichte ist eine Baumart für höhere Lagen und wird in den nächsten Jahren verschwinden. Da sie anfällig auf Trockenheit, Sturmschäden und vor allem auf den Borkenkäfer ist.

Deshalb wird versucht, sie durch klimatolerantere Baumarten, wie die Eiche oder Linde zu ersetzen, die mit der Trockenheit besser umgehen können.

SwissTrees begleitet diesen Waldumbau in Familienbesitz zu einem klimafitten Mischwald aktiv.

Artenvielfalt dank Sträucher-Neubepflanzung erhalten

Diese Neubepflanzung aufgrund einer schwer nachvollziehbaren Rodung (der Blick berichtete), soll der zerstörten Artenvielfalt ein neues, sicheres Zuhause gegeben werden.

Auch zum Schutz des Trinkwassers

Im März bis Oktober 2022 wurden während 329 Arbeitsstunden von Hand und ohne Herbizid die «ausländischen» Pflanzen (Neophyten) entfernt.